März Favoriten

Hallo ihr Lieben!

Letzten Monat konnte ich mich kaum entscheiden was ich in meinen Favoriten-Blogpost aufnehmen soll, da es einfach so viele Dinge gab, die ich gern verwendet habe, aber im März war das überhaupt kein Problem. Ich wusste sofort welche 5 Produkte ich euch unbedingt zeigen möchte, deshalb ohne viel drum herum zu reden, viel Spaß mit meinen Favoriten aus dem März 🙂

1. Yankee Candle Melts

Ich habe eigentlich überwiegend große Yankee Candles zu Hause, aber die brauchen einfach lange bis sie mal aufgebraucht sind und da ich zwischendurch doch mal Lust auf einen Duftwechsel habe, habe ich mir einige Melts zugelegt und ich bin unglaublich zufrieden damit. Hier seht ihr einmal Lemongrass&Ginger und einmal My Serenity. Von beiden Düften gefällt mir My Serenity etwas besser, weil der Duft etwas sehr Warmes aber gleichzeitig auch sehr Frisches hat – einfach ein Duft der nie zu aufdringlich wird. Lemongrass&Ginger riecht meiner Meinung nach mehr nach Ingwer und auch etwas intensiver, aber trotzdem ein toller würzig, frischer Duft.

2. Cupper – My Time

Ich bin zwar eigentlich absoluter Kaffeetrinker, aber hin und wieder ein guter Tee vor allem abends auf der Couch gehört für mich auf jeden Fall dazu. Ich habe mich hier für die Chai-Variante entschieden und habe meine Entscheidung bisher auch kein bisschen bereut. Der Tee hat wirklich einen authentischen Chai-Geschmack ohne aber irgendwie künstlich oder zu süß zu schmecken. Wenn ich im März Tee getrunken habe, war es immer dieser Chai und ich werde ihn auch auf jeden Fall nachkaufen, da es für mich der bisher geschmacklich beste Chai-Tee ist, den ich im Teeregal gefunden habe.

3. Ethan Cross

Ich habe die ganze Reihe um Francis Ackerman und seinen Bruder im März verschlungen. Alle vier Bücher haben meine Erwartungen übertroffen und ich konnte sie teilweise nicht mehr aus der Hand legen. Ich lese generell sehr viel und sehr gerne aber hauptsächlich nur auf Englisch, da ich die Bücher in Originalsprache einfach besser finde. Diese Reihe war aber wirklich die erste, die mich auch auf Deutsch so gefesselt hat. Ich werde die Bücher auf jeden Fall nochmal lesen bzw. hoffe ich stark, dass diese Reihe fortgesetzt wird.

4. Catrice – Rock Couture

Ich hätte nicht erwartet, dass ich das einmal sage aber ich glaube Catrice hat meine neue Lieblingsmascara auf den Markt gebracht. Bisher war ich der Glam&Doll Mascara treu ergeben, aber die Rock Couture hat für mich im direkten Vergleich leicht die Nase vorne. Sie verlängert die Wimpern unglaublich gut und trennt sie dabei auch noch. Die Mascara ist nicht klumpig und die Wimpern wirken sehr natürlich aber man hat trotzdem einen tollen Wimpernaufschlag. An das große Bürstchen musste ich mich zwar anfangs gewöhnen, aber das Ergebnis überzeugt mich einfach so, dass ich dieses kleine Manko gerne in Kauf nehme.

5. Una Brennan – Super Facialist

Wieso ich dieses Öl hier noch kein einziges Mal erwähnt habe, ist mir ein Rätsel. Seit ich dieses Öl von Una Brennan habe, schminke ich mich nur noch damit ab. Das Make-Up (auch wasserfestes) wird restlos und wirklich gründlich entfernt, ohne die Haut dabei auch nur im geringsten auszutrocknen oder zu reizen. Ganz im Gegenteil meine Haut hat sich nach einer Reinigung noch nie so gut angefühlt. Ich bin mir zwar durchaus bewusst, dass der Preis dafür, dass es nur ein Abschminkprodukt ist, etwas höher ist, aber die Flasche ist sehr ergiebig und man braucht nur sehr wenig davon, abgesehen davon ist es mir den Preis aber schon allein wegen des Ergebnisses alle Mal wert.

Aufgebraucht – März

Nars – Mousson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.