Nars – Mousson

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch ein „Oldie but Goldie“ aus meiner Schminksammlung zeigen, nämlich den Monolidschatten in der Farbe „Mousson“ von Nars.

Habe ich schon erwähnt, dass ich Nars-Verpackungen liebe? Wenn nicht, dann: Ich liebe Nars-Verpackungen! Sie sind optisch wirklich sehr hochwertig und selbst die kleinen Monolidschatten haben innen im Deckel einen kleinen Spiegel. Ich weiß, auf den Inhalt kommt es an, aber ich finde bei dem Preis kann auf jeden Fall auch das Auge etwas davon haben und das ist hier auf jeden Fall gegeben.

Die Farbe entspricht zwar nicht meinem üblichen Beuteschema, hat mich aber trotzdem direkt angesprochen, weil sie doch ziemlich einzigartig ist. Und zwar handelt es sich um einen leicht erdigen Oliveton, mit silbernen Schimmerpartikeln und gleichzeitig auch einem leichten Goldunterton je nachdem wie das Licht darauf fällt. Gerade weil die Farbe so changiert und in jedem Licht etwas anders aussieht, kann man den Lidschatten super als Monofarbe auf dem ganzen Lid tragen und selbst dann ist sie ein absoluter Hingucker.

Die Konsistenz des Lidschattens ist Cream-to-Powder und das wird auch völlig erfüllt. Am Anfang ist das Produkt sehr cremig, aber je besser man es auf dem Lid verblendet, umso pudriger wird der Lidschatten dann und umso besser lässt er sich eben auch verblenden.

Die Haltbarkeit ist sehr gut. Mit einer Base hält der Lidschatten bei mir auf jeden Fall einen ganzen Arbeitstag durch, ohne zu verblassen. Aber man muss etwas aufpassen, wenn ich nämlich keine Base verwende oder zu viel Lidschatten aufeinander schichte, dann kann es durchaus sein, dass er sich in der Lidfalte absetzt. Für mich ist das kein Problem, da ich immer eine Base verwende und Mousson auch super pigmentiert ist, man also auch nicht unendlich viele Schichten auf das Lid geben muss.

Ich bin sehr froh, mir den Lidschatten damals gekauft zu haben, da er nach all der Zeit immer noch absolut aus meiner Lidschattensammlung hervorsticht und ich ihn wirklich immer noch sehr gerne verwende.

März Favoriten

Aufgebraucht – Mai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.